Brettacher

Herkunft

Zufallsämling um 1900 bei Brettach (Kreis Heilbronn) entstanden

Aussehen

Früchte groß, flachkugelig, schwache Kanten
Grundfarbe Grün mit roten Backen
Schale glatt und fettig

Fruchtfleisch

fest und feinzellig, grünlichgelb bis weiß

Geschmack

fruchtig-herb, erfrischend säuerlich, saftig

Reifezeit

Mitte bis Ende Oktober

Lagerung

haltbar bis März

Verwendung

Kuchen, Kompott, Saft